Dienstrecht

Gratuliere, Sie haben es geschafft !

Sie halten Ihren Pensionsbescheid in den Händen,
was passiert jetzt:

Sie haben das 65. Lebensjahr noch nicht vollendet

  • der Ausgangsanzug darf zu besonderen Anlässen weiter getragen werden
  • in Ihrem neuen Dienstausweis steht jetzt unter dem Foto „im Ruhestand“
  • Sie können weiterhin je nach Lust und Laune die militärischen Liegenschaften betreten
  • Sie können mit Ihren ehemaligen Kameraden weiterhin in der Cafeteria oder in der UO-Messe ein Bier trinken
  • aber, für Sie gilt noch immer die Wehrpflicht

Sie haben das 65. Lebensjahr vollendet

  • die Wehrpflicht endet!
  • Rechtslage nach Beendigung der Wehrpflicht:

  • Der zuletzt geführte Dienstgrad kann mit dem Zusatz „außer Dienst (aD)“ weiter geführt werden
  • Mit Zustimmung des zuständigen Militärkommandanten darf der Ausgangsanzug in allen Fällen,
    in denen dies im militärischen Interesse gelegen ist, getragen werden.
  • Die Trageerlaubnis ist schriftlich beim zuständigen Militärkommando zu beantragen.
  • Bei Genehmigung ist der Ausgangsanzug mit einem Stoffkennzeichen zu versehen,
    das Tragen eines Namensschildes ist nicht vorgesehen.
  • Das Wehrdienstbuch ist eine öffentliche Urkunde und verbleibt beim Pensionisten.
    Bei Verlust erfolgt keine Neuaustellung.
  • Die Erkennungsmarke verbleibt und kann weiterhin getragen werden.
  • Für Anträge, Bestätigungen über Dienstzeiten ist nur mehr das Militärkommando zuständig.

Der Stellung bewusst, treu der Pflicht, wachsam und gerüstet!

Impressum Statuten Kontakt Termine DSGVO Links Helevetialogo